Spirit Life Center - Institut für Kreativtherapie und Spirituelle Psychologie, Jurastrasse 10, 8966 Oberwil-Lieli, Tel +41 56 222 80 93, E-Mail schumacher@spirit-life-center.ch

Ausbildung zur Kreativtherapeutin / zum Kreativtherapeuten

Die Ausbildung geschieht in 3 aufeinander aufbauenden Kurs-Einheiten:

Basiskurs

Der Basiskurs erstreckt sich über 2 Jahre. Dabei lernen Sie die wichtigsten Bestandteile der Jungschen Psychologie kennen, die wir zur Spirituellen Psychologie weiterentwickelt haben.

Sie erfahren im Eigenprozess die Wirkung grundlegender Methoden der Maltherapie sowie ausgewählter Test und nehmen teil am Selbsterfahrungs-Training PA MU ANKH, das wir selbst entwickelt haben.
In diesem Kurs werden auch psychopathologische Themen besprochen – unter Berücksichtigung des spirituellen Hintergrundes der einzelnen Krankheitsbilder.


 

Aufbaukurs

Schwerpunkt des Aufbaukurses ist die Umsetzung des Erlernten in die Praxis:
Sie lernen therapeutische Gesprächsführung in verschiedenen Lebenssituationen des Klienten.

Sie arbeiten während dieses 3. Ausbildungsjahres schon mit Klienten und stellen einen „Fall“ – unter Supervision – in der Klasse vor.

Ausserdem lernen Sie, wie Sie Ihren Praxisraum / Atelier einrichten, wie Sie sich in der Öffentlichkeit bekannt machen und wie Sie Ihre Buchhaltung führen sollten.

 

Diplomkurs

Im Diplomkurs lernen Sie weitere therapeutische Methoden wie Primärarbeit, Reinkarnationstherapie und Geburtsrückführung kennen.

Sie lernen systemische Aufstellungen zu machen – nach einem Konzept, das wir selbst entwickelt haben.

Und Sie können an speziellen Wochenenden mit dem gesamten erlernten Material üben.

Während der ganzen Ausbildung finden immer wieder Übungs-Wochenenden statt, an denen Sie – unter Supervision – mit eigenen Träumen und mit Märchen arbeiten.
Während jeder Kurseinheit findet eine Intensivwoche von 5-7 Tagen statt (je nach Klassengrösse). Jeder Kurs schliesst mit einer Prüfung und der entsprechenden Qualifikation ab.


 

Konzept

Hier können Sie das detaillierte Kursprogramm herunterladen:           Ausbildungskonzept 1-3

Verzicht auf Mitgliedschaft und Anerkennung

Günther Schumacher verzichtet bewusst auf eine Mitgliedschaft in einem Berufsverband. Er hat in den letzten Jahren erkannt, dass er dafür seine Individualität aufgeben müsste: er könnte in vielen Punkten nicht mehr zu sich selbst stehen. Das wäre für ihn wie geistiges Sterben.
Entsprechend verzichtet er auch auf Krankenkassen-Anerkennung.

Unser Konzept ist darauf ausgerichtet, Menschen zu helfen, geistig-seelisch-körperlich heil zu werden, nicht nur gesund. Dafür braucht es die Bereitschaft, einen inneren Weg zu gehen. Und dafür tragen wir alle selbst die Verantwortung.